16-jähriger Wiener nach Messerangriff in Lebensgefahr

Der Zustand des in der Nacht auf Montag um 1:30 Uhr an der Erdberger Lände mit lebensgefährlichen Verletzungen aufgefundenen 16-jährigen Wieners war am Dienstag unverändert: Er war vorerst nicht ansprechbar und schwebte weiter in Lebensgefahr.
Auf offener Straße: Vorbericht

Der Schüler war mit mehreren Messerstichen, Tritten und Schlägen von einem oder mehreren Tätern attackiert worden. Ablauf und Hintergrund der Tat waren noch unklar: “Es wird auf Hochtouren in alle Richtungen ermittelt.”

Der 16-Jährige war gegen 1.30 Uhr auf der Erdberger Lände von Passanten am Gehsteig liegend entdeckt worden. Von dort führte eine rund 50 Meter lange Blutspur bis zum Treppelweg, somit dürfte der Auffindungsort nicht der Tatort sein.

Zeugen und Hinweise gesucht

Der Jugendliche konnte noch nicht einvernommen werden. Er hatte kurz nach seiner Auffindung lediglich von “schwarzen Haaren” – vermutlich die eines Kontrahenten – gesprochen. Die Polizei bittet um Hinweise an den Journaldienst des Landeskriminalamts Wien unter der Telefonnummer 01/31310-33800.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • 16-jähriger Wiener nach Messerangriff in Lebensgefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen