16-Jähriger wollte am Gürtel Drogen kaufen - von Dealern ausgeraubt

Der Raub geschah am Wiener Gürtel
Der Raub geschah am Wiener Gürtel ©VIENNA.at (Sujet)
Ein 16-jähriger Bursche, der am Samstagabend am Lerchenfelder Gürtel in Wien-Josefstadt bei zwei Männern Marihuana kaufen wollte, ist von den Unbekannten bei dem versuchten Drogendeal ausgeraubt worden. Zudem schlugen die beiden den Jugendlichen.

Dem jungen Burschen wurde noch vor einer etwaigen Übergabe des Rauschmittels von den Tätern mehrmals ins Gesicht geschlagen. Dann ergriffen die beiden laut Polizei mit Handy und Bargeld des Opfers die Flucht.

Vorfall am Gürtel: Anzeige für das Opfer

Der Bursche rief die Polizei und gab zu, dass er Drogen kaufen wollte und dabei ausgeraubt wurde. Der Teenager hatte keine äußerlich sichtbaren Verletzungen, fuhr aber selbstständig zur Abklärung ins Krankenhaus.

Er wird wegen des versuchten Erwerbs von Suchtgift angezeigt, von den Räubern fehlte am Sonntag jede Spur. Der 16-Jährige beschrieb die Männer als 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank mit schwarzen Haaren und heller Hautfarbe. Einer der Täter trug eine Kappe. Das Landeskriminalamt Wien übernahm die weiteren Ermittlungen.

Hier geht’s zur Vienna Crime Map

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • 16-Jähriger wollte am Gürtel Drogen kaufen - von Dealern ausgeraubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen