16-Jähre in Wien-Favoriten mit Taser niedergestreckt

Ein Polizist musste einen Taser einsetzen.
Ein Polizist musste einen Taser einsetzen. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Ein Wiener Polizist musste am Freitagabend seinen Taser einsetzen, weil eine 16-Jährige mit einem Messer auf ihn losging. Das Mädchen wurde entwaffnet und nicht verletzt.

Zu einem Polizeieinsatz ist es am Freitagabend in einem Wohnheim für psychisch Beeinträchtigte in Wien-Favoriten gekommen. Eine mit einem Messer bewaffnete 16-Jährige ging auf Polizisten los, die von einer Betreuerin in die Einrichtung gerufen worden waren, weil die Jugendliche randaliert hatte. Die Beamten setzten einen Taser ein und konnten das Mädchen damit entwaffnen, teilte die Landespolizeidirektion am Samstag mit.

16-Jährige wurde ins Spital gebracht

Wie Polizeisprecher Marco Jammer gegenüber der APA betonte, blieb die 16-Jährige bei der Amtshandlung körperlich unversehrt. Sie wurde nach dem Vorfall zur weiteren Behandlung in ein Spital gebracht.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • 16-Jähre in Wien-Favoriten mit Taser niedergestreckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen