15 Personen in Wien-Meidling wegen Zigaretten-Brand evakuiert

Eine schlecht ausgedämpfte Zigarette hat in der Nacht auf Mittwoch in der Gaßmannstraße in Wien-Meidling einen Wohnungsbrand verursacht und für Evakuierungen gesorgt.
Zehn Erwachsene und fünf Kinder mussten laut Polizei gegen 23.30 Uhr aus dem stark verrauchten Haus gerettet werden. Zwei Bewohner konnten das Gebäude nur mehr durch Fenster über Leitern verlassen.

Seinen Ausgang nahm der Brand im Wohnzimmer einer Bewohnerin. Das Feuer griff auf das Vorzimmer über, dabei brannte die Eingangstüre durch und es kam zu einer starken Qualmentwicklung im Stiegenhaus, teilte die Feuerwehr in einer Aussendung mit. Die Inhaberin der Brandwohnung konnte sich vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbst in Sicherheit bringen. Ihre Katze musste allerdings aus den Flammen gerettet werden.

Insgesamt wurden fünf Personen wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht, so die Rettung. Die Einsatzkräfte waren rund vier Stunden mit Lösch- und Sicherungsarbeiten beschäftigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • 15 Personen in Wien-Meidling wegen Zigaretten-Brand evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen