14-Jährige in Linz von Jugendlichen attackiert und schwer verletzt

Eine 14-jährige Schülerin ist in der Nacht auf Freitag in Linz von einem gleichaltrigen Mädchen und einem 15-jährigen Burschen attackiert und schwer verletzt worden.

Die Teenager stahlen ihrem Opfer Zigaretten und Handy und liefen davon. Sie konnten wenig später gefasst werden. Das gab die PolizeiLinz auf Anfrage der APA bekannt. Auch in Wels müssen sich die Sicherheitsbehörden mit aggressiven Jugendlichen befassen.

Gegen 23 Uhr kam das Mädchen blutverschmiert in eine Linzer Tankstelle. Sie erzählte dem Tankstellenmitarbeiter, dass sie von zwei bekannten Jugendlichen attackiert worden sei. Die ebenfalls 14-jährige Schülerin – sie soll laut Polizei die Rädelsführerin des Duos gewesen sein – und der 15-jährige Bursche hätten ihr zunächst ein Messer angesetzt und Zigaretten und ihr Handy gefordert. Danach schlugen sie mit den Fäusten auf das Gesicht ihres Opfers ein und verletzten es dabei schwer. Mit der Beute flüchten die Teenager.

Der Angestellte des Tankstellenshops verständigte die Polizei. Die beiden mutmaßlichen Täter konnten wenig später gefasst werden. Die Zigaretten hatten sie noch bei sich, das Handy und auch das Messer hatten sie bereits weggeworfen. Die Jugendlichen zeigten sich bei den Einvernahmen sehr aggressiv und uneinsichtig, sagte Polizeisprecher Alexander Niederwimmer im Gespräch mit der APA. Im Laufe des Freitags werde entschieden, ob über die beiden Untersuchungshaft verhängt werde.

Auch in Wels wurden Jugendliche gewalttätig. Die drei Teenager wollten eine Taxifahrt nicht bezahlen und schlugen auf den 43-jährigen Lenker ein. Dieser erlitt dabei leichte Kopfverletzungen. Die Täter konnten flüchten.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • 14-Jährige in Linz von Jugendlichen attackiert und schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen