1210 Wien: Vierfacher Trafikräuber dingfest gemacht

Besonders dreist: Am selben Tag beging der Mann noch einen weiteren Trafikraub in der gleichen Gasse. Bei allen Überfällen verwendete er eine Gaspistole.

Am 21. April um 11.50 Uhr wurde eine Trafik in der Stammersdorfer Straße in Wien 21 von einem Unbekannten überfallen. Der Mann bedrohte die Trafikantin (56) mit einer Pistole und beraubte sie. Danach flüchtete der Räuber aus dem Geschäft. Das Opfer verfolgte ihn kurz und konnte noch sehen, dass ein weißer VW Bus davonfuhr.

Teile des Kennzeichens konnte sie sich merken und teilte diesen Umstand den ermittelnden Beamten des Landeskriminalamtes Wien mit. Doch der Mann konnte noch am selben Tag, um 22.00 Uhr festgenommen werden. Der 30-Jährige Jürgen L. hatte unangemeldet bei seiner Freundin in Floridsdorf gewohnt und sich das Auto von einem Verwandten ausgeborgt.

Im Zuge der Vernehmung gestand L. noch drei weitere Trafiküberfälle in Floridsdorf, am 14.04.2011 in der Stammersdorfer Straße und am 18.04.2011 in der Amtstraße (wie berichtet). Besonders dreist: Am 19.04.2011 beging er einen weiteren Trafikraub in der Edergasse. Bei allen Überfällen verwendete er die Gaspistole und ging gleich vor. L. wurde in die Justizanstalt Josefstadt überstellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • 1210 Wien: Vierfacher Trafikräuber dingfest gemacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen