AA

1200 Wien: Katzen aus brennender Wohnung gerettet

Die Feuerwehr rettete vier Katzen aus der brennenden Wohnung in 1200 Wien. (Symbolbild)
Die Feuerwehr rettete vier Katzen aus der brennenden Wohnung in 1200 Wien. (Symbolbild) ©APA
Im Zuge der Löscharbeiten bei einem Wohnungsbrand in der Engerthstraße in Wien-Brigittenau konnten am Dienstag vier Katzen von den Einsatzkräften gerettet werden. Wie die Feuerwehr berichtete, hatte der Mieter die Wohnung verlassen, jedoch zuvor vergessen, den Herd abzudrehen. Dadurch war die Kücheneinrichtung in Brand geraten.

Ein eingeschalteter Herd dürfte für einen Wohnungsbrand in der Engerthstrasse in 1200 Wienverantwortlich gewesen sein. Teile von Blumentöpfen haben so in der Küche der Wohnung Feuer gefangen, der Brand hat sich dann schnell auf die Küchenmöbel ausgedehnt.

Feuerwehr findet vier Katzen in brennender Wohnung

Ein beherzter Nachbar sah die Rauchschwaden, die aus der Wohnung in 1200 Wien drangen und ergriff die Initiative. Er trat die Tür zur brennenden Wohnung ein, konnte aber wegen der starken Rauchentwicklung nicht weiter in die Wohnung vordringen. Er ließ die Wohnungstür offen und flüchtete in den Innenhof des Gebäudes. Die mittlerweile alarmierte Feuerwehr rückte unter Atemschutz in die Wohnung vor, sie fanden in der mittlerweile total verrauchten Wohnung vier Katzen. Die Tiere wurden an den Rettungsdienst übergeben und erstversorgt. Die Feuerwehr konnte mit einer Kübelspritze die Situation rasch unter Kontrolle bringen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • 1200 Wien: Katzen aus brennender Wohnung gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen