1150 Wien: Familienstreit endet mit Polizeieinsatz

©Bilderbox
Zuerst schlug ein 40-Jähriger in Rudolfsheim im Zuge eines heftigen Streits seine Frau, dann verletzte er auch noch einen herbeigerufenen Polizisten - Die Folge: eine saftige Anzeige.

Am 31.03.2011 um 13.30 Uhr wurden Polizisten zu einem Ehekrach zwischen einem 40-Jährigen und seiner 30-jährigen Gattin zum Wieningerplatz gerufen.

Der Mann hatte seine Frau so heftig geschlagen, dass diese leichte Prellungen im Gesicht erlitt. Die Polizisten versuchten den Mann vergeblich zu beruhigen. Der 40-Jährige wurde stattdessen immer aggressiver. Plötzlich trat und schlug der Beschuldigte gegen einen der einschreitenden Beamten und verletzte diesen an Knie und Ellenbogen.

Die Polizisten konnten den Mann schließlich überwältigen und festnehmen. Er wurde wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt sowie Körperverletzung angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • 1150 Wien: Familienstreit endet mit Polizeieinsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen