113 Corona-Erkrankte auf Intensivstationen in NÖ

Bei den Intensivpatienten in Niederösterreich gab es kaum einen Rückgang.
Bei den Intensivpatienten in Niederösterreich gab es kaum einen Rückgang. ©APA (Sujet)
Am Donnerstag wurden in Niederösterreich knapp 290 Neuinfektionen gemeldet. 113 Erkrankte befanden sich auf Intensivstationen.

In Niederösterreich sind am Donnerstag laut Bernhard Jany, Sprecher der Landesgesundheitsagentur, 113 an Corona Erkrankte auf Intensivstationen behandelt worden. Das waren drei Patienten weniger als am Vortag.

287 Neuinfektionen wurden nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) gemeldet. Die Gesamtzahl der Todesfälle ist um einen auf 1.693 gestiegen. 10.472 Kontaktpersonen befanden sich in Quarantäne.

Sieben-Tages-Inzidenz in zwei Bezirken mit Kontrollen rückläufig

In Wiener Neustadt und dem Bezirk Wiener Neustadt-Land, wo Ausreisekontrollen stattfinden, wurde laut dem Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) am Donnerstag zum sechsten Mal in Folge der Wert von 200 unterschritten. Ist das zehn Tage hintereinander der Fall, enden die Maßnahmen laut Erlass des Gesundheitsministeriums.

Im ebenfalls von Ausreisetests betroffenen Bezirk Scheibbs wurde hingegen mit 219,7 der höchste Wert in Niederösterreich verzeichnet. Dahinter folgte bei rückläufiger Tendenz der Bezirk Zwettl mit 212. Außerdem rangierten die Bezirke Amstetten (206,8) und die Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs (205) über der Schwelle von 200.

Größter Corona-Cluster im Bezirk Scheibbs

Der größte Cluster im Bundesland wurde in Zusammenhang mit einem Elektronikkomponentenhersteller im Bezirk Scheibbs gemeldet, hier stieg die Zahl der Infektionen um eine auf 26. Neu dazugekommen sind Häufungsfälle in einem Autohaus im Bezirk Mödling. Hier wurden elf Erkrankte verzeichnet, teilte das Büro der Gesundheitslandesrätin auf Anfrage mit.

Corona-Lage in Österreich

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 113 Corona-Erkrankte auf Intensivstationen in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen