1120 Wien: Räuber schlugen PKW-Verkäufer nieder

Die Räuber sind nach der Tat in 1120 Wien geflüchtet, die Polizei konnte sie nicht fassen.
Die Räuber sind nach der Tat in 1120 Wien geflüchtet, die Polizei konnte sie nicht fassen. ©APA
Zwei potentielle Kunden leisteten einem Autoverkäufer in 1120 Wien eine Anzahlung auf ein Auto. Dann entpuppten sie sich aber als Räuber und schlugen zu.

Am 16. Juni traf sich der 32-jährige Petar N. mit zwei Männern zu einem Verkaufsgespräch am Schöpfwerk in 1120 Wien. Die beiden Männer gaben vor das Auto von N. kaufen zu wollen, gegen 17.00 Uhr schien das Gespräch erfolgreich zu Ende zu gehen, die beiden “Käufer“ leisteten eine Anzahlung.

“Käufer” stießen ihr Opfer in 1120 Wien zu Boden

Als N. das Geld einstecken wollte, gaben die beiden Kriminellen ihre Tarnung auf. Sie verpaßten ihrem Opfer einen heftigen Stoß und entrissen ihm die Geldbörse. Während N. noch taumelte sprangen die Räuber in den Peugeot 406 und flüchteten Richtung Sagedergasse. Das Opfer blieb unverletzt, eine Täterfahndung der Polizei in 1120 Wien verlief ergebnislos.   

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • 1120 Wien: Räuber schlugen PKW-Verkäufer nieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen