112 neue Corona-Fälle in Wien: Reiserückkehrer-Anteil steigt

In Wien wurden am Freitag 112 Coronavirus-Neuinfektionen gemeldet.
In Wien wurden am Freitag 112 Coronavirus-Neuinfektionen gemeldet. ©APA
Seit vielen Wochen wurden am Freitag in Wien erstmals wieder mehr als hundert Corona-Neuinfektionen gemeldet. Konkret gab es mit Stand 8.00 Uhr 112 neue Fälle seit dem Vortag.
282 Neuinfektionen in Österreich

Der medizinische Krisenstab hat dabei zuletzt einen zunehmenden Anteil von Reiserückkehrern an den positiv getesteten Personen festgestellt, hieß es in einer Aussendung.

Coronainfektionen in Wien: Reiserückkehrer, Familie und Arbeitsplatz

Über den bisherigen August gesehen, nehmen die Reiserückkehrer mit 11,6 Prozent der positiven Coronavirus-Befunde inzwischen den dritten Platz ein - "Tendenz steigend", wie der Krisenstab analysierte. Die meisten Ansteckungen erfolgen in der Bundeshauptstadt nach wie vor innerhalb der Familie bzw. des Haushalts (46,1 Prozent), gefolgt von Infektionen am Arbeitsplatz (21,6 Prozent).

Kontaktpersonen werden in Wien durchgetestet

In der Aussendung wies man einmal mehr auf die offensive Teststrategie der Stadt hin, wonach sämtliche Kontaktpersonen der Stufe 1 automatisch und unabhängig von auftretenden Symptomen durchgetestet werden. Im laufenden Monat machten die positiven Befunde aus dieser Gruppe fast drei Viertel (73,9 Prozent) aller registrierten Infektionen aus: "So konnten alleine im August 489 Fälle gefunden werden, die sonst unentdeckt geblieben wären."

Insgesamt waren mit Freitag bisher 5.899 Coronavirus-Infektionen in Wien bekannt. 4.894 Personen sind inzwischen wieder genesen. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle blieb unverändert bei 205.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 112 neue Corona-Fälle in Wien: Reiserückkehrer-Anteil steigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen