1100 Wien: Maskierter überfiel BP-Tankstelle

Nachdem er eine BP-Tankstelle überfallen hatte, konnte der Unbekannte flüchten.
Nachdem er eine BP-Tankstelle überfallen hatte, konnte der Unbekannte flüchten. ©AP (Symbolbild)
Bewaffnet und maskiert überfiel ein bis dato Unbekannter eine BP-Tankstelle auf der Triester Straße in 1100 Wien. Er konnte mit Bargeld flüchten, die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 02.00 Uhr betrat ein maskierter Mann eine BP-Tankstelle auf der Triester Straße in 1100 Wien. Er bedrohte den hinter dem Verkaufspult stehenden Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der 35-Jährige kam dieser Aufforderung ohne Widerwehr nach und gab dem Räuber einige Geldscheine.

Aus BP-Tankstelle in Richtung Wienerberg Straße geflüchtet

Danach flüchtete der Unbekannte aus der BP-Tankstelle in Richtung Wienerberg Straße. Eine Sofortfahndung blieb bislang ergebnislos. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt. Der Gesuchte ist ca. 170-180 cm groß, wiegt ca. 55-60 kg und hat eine schlanke Statur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Kapuzenweste und maskiert mit einem Strumpf mit Sehschlitzen; er war mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe bewaffnet.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 01/31310 DW 57800 erbeten.

Triester Straße 68, 1100 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • 1100 Wien: Maskierter überfiel BP-Tankstelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen