1040 Wien: Raubopfer mit Fußtritten gequält

Am Brahmsplatz verdroschen diese beiden Männer einen 17-jährigen.
Am Brahmsplatz verdroschen diese beiden Männer einen 17-jährigen. ©BPD Wien
Anfang Februar zerrten zwei Räuber einen 17-Jährigen aus der U1. Am Brahmsplatz wurde er verdroschen und beraubt, die Polizei bittet um Hinweise bei der Suche nach den Tätern.

Am 11. Februar gegen 5.15 Uhr war ein 17-jähriger Jugendlicher mit der Linie U1 in Richtung Reumannplatz in 1040 Wien unterwegs. Plötzlich näherten sich zwei Unbekannte Männer und begannen den Jugendlichen mit Kopfstößen und Faustschlägen zu attackieren.

Täter schleiften Opfer bis auf den Brahmsplatz in 1040 Wien.

In der Station Taubstummengassen in 1040 Wien zerrten sie den 17-Jährigen aus dem Waggon und schleiften ihn bis auf den Brahmsplatz. Dort versetzten ihm die Unbekannten gezielte Fußtritte gegen den Kopf und den Oberkörper. Als sich das Opfer nicht mehr wehren konnte, griffen sich die Täter sein Mobiltelefon und seine Armbanduhr und flüchteten. Die Polizei hat jetzt ein Fahndungsfoto freigegeben und bittet die Bevölkerung um Hinweise bei der Suche nach den Tätern. Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel.: 01/31310 DW 43645 entgegen.

Die Täter waren um die 30 Jahre alt

Einer der Täter ist zwischen 30 und 40 Jahren alt, hat eine korpulente Statur, schwarzes Haar und ist Inländer. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer dunklen Kapuzenjacke mit Pelzbesatz, einem hellen Pullover und einer Jeans bekleidet. Sein Komplize ist zwischen 25 und 30 Jahren alt, rund 175 cm groß, von normaler Statur und ebenfalls Inländer. Er hat hinter dem rechten Ohr chinesische Schriftzeichen tätowiert und kurzgeschnittenes blondes Haar. Er war zum Zeitpunkt der Tat mit einem dunklen Sweater mit weißer Kapuze und einer Jeans bekleidet.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • 1040 Wien: Raubopfer mit Fußtritten gequält
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen