AA

1040 Wien: Karlsplatz lädt zu "Kino unter Sternen"

Zum mittlerweile dritten Mal steigt am Karlsplatz das "Kino unter Sternen".
Zum mittlerweile dritten Mal steigt am Karlsplatz das "Kino unter Sternen". ©APA
Vom 1. bis 24. Juli wird "Kino unter Sternen" zum dritten Mal am Karlsplatz in 1040 Wien Programm für Filmfreunde machen, wieder unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt.

Diesmal widmet sich das Open-Air-Festival dem Thema „Aus dem Koffer“ und zeigt Filme über Heimatlose, Vertriebene, Reisende, Verlorene, Ruhelose und Grenzgänger. Kino unter Sternen“ in 1040 Wien am Karlsplatz beschreibt Schicksale von Menschen, die freiwillig oder unfreiwillig unterwegs sind und beleuchtet das menschliche Dasein und gesellschaftliche Strukturen, die bestimmt sind von Umständen wie Flucht oder Heimatlosigkeit. Die restriktive Zuwanderungspolitik Österreichs der letzten Jahre führte zu einer intensiven Auseinandersetzung im künstlerischen und filmischen Bereich. Österreichische Filme wie Suzie Washington von Florian Flicker oder Blue Moon von Andrea Dusl setzen sich auf spannende Weise mit dieser Thematik auseinander.

Max Steiner Schwerpunkt bei „Kino unter Sternen“

In Kooperation mit dem Österreichischen Filmmuseum wird im Rahmen von “Kino unter Sternen“ in 1040 Wien ein Special zu Max Steiner präsentiert. Steiner war Anfang des 20. Jahrhunderts ein Wirtschaftsflüchtling. Er stammte aus 1020 Wien und wuchs in einer Musiker- und Theaterfamilie auf. Sein Vater Gabor Steiner war Initiator und Bauherr des Wiener Riesenrads. Steiner hatte die lokale Musiktradition mit im Gepäck, als er 1929 in Hollywood anheuerte – und dort als erster die Rolle der Musik im neuen Medium Tonfilm definierte.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 1040 Wien: Karlsplatz lädt zu "Kino unter Sternen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen