1020 Wien: Polizisten retten Lebensmüden

Der Lebensmüde wurde von den Bahngleisen in 1020 Wien gezogen.
Der Lebensmüde wurde von den Bahngleisen in 1020 Wien gezogen. ©Michael Kraemer / Pixelio (Symbolbild)
Ein 38-jähriger Mann hatte sich auf Bahngeleise am Handelskai in 1020 Wien gelegt, um offenbar seinem Leben ein Ende zu setzen. Durch das Einschreiten dreier Polizisten konnte er gerettet werden.

Über den Polizeinotruf wurde am Sonntagabend gegen 22.45 Uhr bekanntgegeben, dass sich ein Mann am Handelskai in 1020 Wien auf die Bahngleise gelegt hatte und sich vermutlich umbringen wollte. Die drei Polizisten der Funkstreife waren kurze Zeit später am Ort des Geschehens und zogen den Lebensmüden, der sich quer über die Gleise gelegt hatte, weg.

Eine nicht ungefährliche Aktion: Zu diesem Zeitpunkt nahten bereits Züge aus beiden Richtungen. Der 38-Jährige wurde in ärztliche Behandlung übergeben.

Handelskai 216, 1020 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 1020 Wien: Polizisten retten Lebensmüden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen