1020 Wien: Polizei tappt nach Bankraub weiter im Dunkeln

Nach diesen Männern fahndet die Polizei.
Nach diesen Männern fahndet die Polizei. ©BPD Wien
2000 Euro schreibt die Polizei jetzt für sachdienliche Hinweise bei der Fahndung nach zwei flüchtigen Bankräubern vom 11. Februar aus.

Am 11. Februar 2011 versuchten zwei, nach wie vor unbekannte Täter, eine Bankfiliale in der Taborstraße in 1020 Wien zu überfallen. Der Überfall scheiterte, die Täter flüchteten ohne Beute. Einer der beiden Täter ist rund 180 cm groß und stämmig, zum Tatzeitpunkt hatte er blaue Arbeitskleidung an und war mit einer Wollhaube maskiert. Er sprach Hochdeutsch, mit seinem Komplizen hat er sich aber vermutlich auf Serbisch unterhalten. Der rund 30 Jahre alte zweite Täter, war etwa 170 cm groß, schlank und hatte einen schwarzen Werkzeugkoffer bei sich.

Polizei schreibt 2000 Euro für Hinweise die zu den Tätern führen aus.

Die Polizei hat für Hinweise, die zu den beiden gesuchten Tätern führen, eine Belohnung von 2000 Euro ausgeschrieben. Hinweise erbittet die Polizei unter der Tel.: 31310 DW33800.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 1020 Wien: Polizei tappt nach Bankraub weiter im Dunkeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen