1020 Wien: Frau steckte in Duschwand fest

Die Feuerwehr konnte die Frau in 1020 Wien bergen.
Die Feuerwehr konnte die Frau in 1020 Wien bergen. ©Bilderbox (Symbolbild)
Eine Frau verlor am 6. Juni in der Taborstraße in 1020 Wien gegen 21.00 Uhr den Halt in ihrer Dusche, stürzte und knallte gegen die dreiteilige Duschwand.

Die Frau stürzte dabei so unglücklich, dass sie durch die Wucht des Aufpralls die Duschwand aus der Führungsschiene an der Wand riss. Dabei klemmte sie sich den linken Arm zwischen Duschwand und der metallischen Schiene ein.

Feuerwehr befreit Frau nach Duschwand-Unfall in 1020 Wien

Die alarmierte Feuerwehr musste, um die Frau möglichst schmerzfrei aus ihrer misslichen Lage zu befreien, mit einer hydraulischen Bergeschere einen Entlastungsschnitt an der oberen Führungsschiene setzen. Erst dann konnten die Feuerwehrmänner die Duschwand mit der Hand entfernen und die Frau befreien. Das Opfer des Unfalls wurde von den Rettungskräften erstversorgt, die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle in 1020 Wien ab.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 1020 Wien: Frau steckte in Duschwand fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen