Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

10 Tipps gegen Halsschmerzen

Hausmittel gegen Halsschmerzen
Hausmittel gegen Halsschmerzen ©APA (Sujet)
Halsschmerzen sind ein Warnsignal, das frühzeitig auf Krankheitsabläufe wie grippale Infekte hinweist. Auslöser sind meist Erkältungsviren. Wir haben ein paar hilfreiche Tipps und Hausmittel gegen den Schmerz.

Gegen das Kratzen im Hals gibt es eine Vielzahl von rezeptfreien Lutschtabletten, Sprays, Gurgellösungen oder Tinkturen. Konsumentenschützer raten aber zu Hausmitteln.

1. Knoblauch und Milch

Klingt ungewöhnlich, soll aber eine heilende Wirkung haben: Einfach eine zerdrückte Knoblauchzehe und Honig in ein Glas warme Milch geben, umrühren und das Ganze zwei Mal am Tag trinken.

2. Gurgeln

Gegen Halsschmerzen hilft regelmäßiges Gurgeln. Neben Medikamenten aus der Apotheke, kann man auch Salbeitee, Aloe Vera-Gel, Teebaumöl, Olbastropfen oder sogar Whisky verwenden. Verfeinert mit Essig oder Honig, soll es zu einer noch schnelleren Heilung kommen.

3. Den Hals warm halten

Grundsätzlich sollte man den Hals- und Brustbereich immer schön warm halten – sowohl am Tag, als auch in der Nacht. Zugluft und Klimaanlagen möglichst meiden.

4. Heilende Wickel

Bei akutem Halsschmerz helfen warme Wickel. Dabei wird ein Handtuch mit warmen Wasser (und nach Wunsch mit ätherischen Ölen) beträufelt und um den Hals gewickelt. Ein trockenes Handtuch oder ein Schal darüber bewirkt, dass das nasse Tuch nicht zu schnell abkühlt. Man kann auch Heilerde mit Wasser zu einem zähen Brei vermischen, die Masse auf ein Tuch geben und das so lange um den Hals gewickelt lassen, bis die Heilerde trocken ist. Zudem gelten auch Topfen- und Kartoffelwickel als heilend.

5. Inhalieren

Man sollte täglich Inhalieren. Dazu Kamillenkräuter oder Salz in heißes Wasser und danach in eine Schüssel geben. Dann das Gesicht dicht über die Schüssel halten, ein Handtuch über den Kopf geben und inhalieren.

6. Viel trinken

Bei Halsschmerzen sollte viel getrunken und die Schleimhäute feucht gehalten werden. Als heilende Getränke gelten vor allem Tees mit keimtötender und reizlindernder Wirkung. Dazu zählen neben Arznei-Tees vor allem Salbei-, Kamille-, Malve-, Holunderblüten-, Tymian- oder Eibisch-Tees. Auch Fenchel hilft bei Halsschmerzen. Dazu ein Glas warme Milch, Honig und frischen Fenchel (zerdrückt) hinzu geben, ziehen lassen und danach trinken. Ungewöhnlich, aber trotzdem heilend ist Zwiebelsaft. Eine Zwiebel in Scheiden schneiden, mit Zucker bestreuen, über Nacht ziehen lassen und am nächsten Morgen den Saft trinken.

7. Rachenraum feucht halten

Neben viel Flüssigkeit kann der Halt mit Lutschtabletten feucht gehalten werden. Dadurch vermindert sich das Kratzen im Hals.

8. Immunsystem stärken

Wichtig ist vor allem, dass man das Immunsystem stärkt. Ausreichend Frischluft und gesunde Ernährung ist sehr wichtig. Auch Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus und ist nicht hilfreich bei Halsschmerzen. Daher empfehlen sich auch Raumluftbefeuchter oder ein Topf mit Wasser, welchen man auf die Heizung stellt.

9. Auf Alkohol und Zigaretten verzichten

Wer unter Halsschmerzen leidet, sollte auf Alkohol und Zigaretten verzichten. Durch den Konsum wird das Immunsystem zusätzlich geschwächt und die Beschwerden im Hals verschlimmert.

10. Viel schlafen und erholen

Es gilt: Viel Schlaf und Erholung sind ein Muss, damit sich der Körper erholen kann.

(red.)

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • 10 Tipps gegen Halsschmerzen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen