10. Partie zwischen Anand und Carlsen endete remis

Carlsen wehrte alle Angriffe Anands ab
Carlsen wehrte alle Angriffe Anands ab
In der zehnten Partie der Schachweltmeisterschaft hat Titelverteidiger Magnus Carlsen am Freitag seine Führung gegen den Herausforderer Viswanathan Anand erfolgreich verteidigt. Mit den schwarzen Figuren wehrte der Norweger alle Angriffe des Inders ab und erreichte nach mehr als drei Stunden Spielzeit im 32. Zug ein Remis.


Carlsen führt mit 5,5:4,5 und benötigt aus den restlichen beiden Spielen noch einen Punkt, um seine Schachkrone zu behalten. Anand versuchte in der Grünfeld-Indischen Partie am Freitag mit aktivem Spiel, seinen Rückstand wettzumachen und hatte lange Zeit die bessere Stellung. Carlsen fand aber trotz der komplizierten Situation immer wieder gute Züge, um das Spiel auszugleichen.

Nach dem Ruhetag am Samstag wird das WM-Match in Sotschi am Sonntag fortgesetzt. Carlsen hat dann zum letzten Mal den kleinen Vorteil der weißen Figuren. Die Schach-WM ist mit 1,5 Millionen US-Dollar dotiert, von denen der Sieger 60 Prozent erhält.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • 10. Partie zwischen Anand und Carlsen endete remis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen