10. NBA-Sieg in Serie für Golden State Warriors

Schlappe der Lakers gegen die Mavericks
Schlappe der Lakers gegen die Mavericks
Die Golden State Warriors haben am Dienstagabend (Ortszeit) ihren 10. Sieg in Serie in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) gefeiert. Angeführt von David Lee (22 Punkte, 18 Rebounds) setzte sich das Team aus Oakland bei den Milwaukee Bucks deutlich 101:80 durch.


Die beste Bilanz in der NBA weisen unverändert die Indiana Pacers auf. Nach einem 86:79 gegen die Toronto Raptors mit 22 Punkten von Center Roy Hibbert halten sie wenige Wochen vor Saisonhalbzeit bei 28:6-Siegen.

Dem Leader auf den Fersen bleibt Meister Miami Heat. Der Titelverteidiger zwang vor seinen beiden New-York-Gastspielen (dies- und jenseits des Hudson Rivers) die New Orleans Pelicans 107:88 in die Knie. LeBron James war mit 32 Punkten einmal mehr Miamis Topscorer.

Grund zur Freude hatten am Dienstag auch die im bisherigen Saisonverlauf wenig erfolgsverwöhnten New-York-Fans. Sie durften im 17. Heimspiel den erst fünften Sieg ihrer Knicks im Madison Square Garden feiern. Die vom blendend aufgelegten Carmelo Anthony (34 Punkte) angeführten New Yorker setzten sich gegen die Detroit Pistons 89:85 durch. Nächster Gast an der 7tth Avenue in Manhattan ist am Donnerstag mit Miami freilich ein anderes Kaliber.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • 10. NBA-Sieg in Serie für Golden State Warriors
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen