1. Mai - BZÖ fordert Ausweitung der Ladenöffnungszeiten

BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher (l) und Bündniskoordinator Markus Fauland während einer PK zur Ausweitung der Ladenöffnungszeiten am Dienstag, 1. Mai 2012 in Wien.
BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher (l) und Bündniskoordinator Markus Fauland während einer PK zur Ausweitung der Ladenöffnungszeiten am Dienstag, 1. Mai 2012 in Wien. ©APA
Das BZÖ fordert eine Ausweitung der Ladenöffnungszeiten. Diese seien nicht mehr zeitgemäß, so Bündnisobmann Josef Bucher bei einer Pressekonferenz am 1. Mai.

Die Geschäfte sollen von Montag bis Samstag zwischen sechs und 22 Uhr offen sein, also insgesamt 96 Stunden pro Woche. Zusätzlich soll es Ladenbesitzern frei stehen, an einem Sonntag im Monat zu öffnen. Ähnliches forderte das BZÖ bereits im Juni 2011.

Für die Arbeitnehmer würde kein Nachteil entstehen, so Bucher. Diese würden einen Sonntags-Zuschlag von 100 Prozent erhalten, außerdem gehe er davon aus, dass viele Menschen ohnehin ihren Wohlstand erhöhen wollen und bereitwillig arbeiten würden. Die Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten sei gerade in der Weltstadt Wien unabdingbar. Einerseits für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes, andererseits um entsprechende Einkaufsmöglichkeiten für Touristen bieten zu können.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 1. Mai - BZÖ fordert Ausweitung der Ladenöffnungszeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen