1.645 Corona-Neuinfektionen am Sonntag in Österreich

So wenige Corona-Neuinfektionen hatte Österreich zuletzt vor zwei Monaten.
So wenige Corona-Neuinfektionen hatte Österreich zuletzt vor zwei Monaten. ©APA/HANS PUNZ
Am Sonntag wurden in Österreich zum ersten Mal seit langer Zeit weniger als 2.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Zuletzt war das Ende Oktober der Fall.
Infektionen im Zeitverlauf

Am Sonntag wurden in Österreich mit 1.645 Neuinfektionen so wenige neue Corona-Infektionen gemeldet wie seit Ende Oktober nicht mehr. Spitzenreiter im Bundesländervergleich ist am 20. Dezember Niederösterreich mit 314 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden.

Corona-Infektionen nach Bundesländern

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:

  • Burgenland: 23
  • Kärnten: 146
  • Niederösterreich: 314
  • Oberösterreich: 239
  • Salzburg: 145
  • Steiermark: 218
  • Tirol: 124
  • Vorarlberg: 141 
  • Wien: 295

Hohe Opferzahl

Die Opferzahlen durch das Coronavirus sind in Österreich am Sonntag weiter hoch gewesen. Innerhalb von 24 Stunden wurden 142 weitere Todesfälle gemeldet. In dieser Woche starben 878 Infizierte, das sind im Schnitt 125,4 pro Tag.

Die Zahl der Intensivpatienten sank innerhalb von sieben Tagen um 102 Personen. Vor einer Woche waren mit 577 Betroffenen noch um 17,7 Prozent mehr intensiv behandelt worden. Auf den Normalstationen gab es in diesem Zeitraum einen Rückgang um 557 Patienten oder 16,7 Prozent. In den Spitälern zeichnete sich also ein deutlicher Trend nach unten ab.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 1.645 Corona-Neuinfektionen am Sonntag in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen