Wien von A(kkilic) bis Z(iesel): Highlights der letzten fünf Jahre in Wien

Wichtige Wien-Themen der letzten Jahre - von Akkilic bis Ziesel
Wichtige Wien-Themen der letzten Jahre - von Akkilic bis Ziesel - © APA / APA
Ein nicht ganz ernster Blick zurück anlässlich der Wien-Wahl: Lesen Sie einen nicht vollständigen, aber jedenfalls alphabetischen Überblick über die wichtigsten Wien-Themen der vergangenen fünf Jahre.

Am 11. Oktober wird in Wien gewählt, die erste rot-grüne Legislaturperiode geht nun zu Ende. Die letzte reguläre Sitzung des Gemeinderates findet am Mittwoch statt. Grund genug, sich Wien von A bis Z näher anzusehen.

Wien-Themen von A bis Z

AKKILIC, Senol – Einer der erfolgreichsten Abgeordneten. Verhinderte durch seinen Wechsel von den Grünen zur SPÖ im Alleingang eine Änderung des Wahlrechts. Brachte die rot-grüne Koalition damit fast an ihr vorzeitiges Ende.

BUSSPUR DES GRAUENS – (siehe: Neue Mariahilfer Straße)

COPA CAGRANA – Freizeitoase, in der 2015 von Stadträtin Ulli Sima zwei neue Lokale eröffnet wurden. Andere wurden gesperrt, zerstört oder versenkt.

DC TOWER – Der Monolith auf der Donauplatte misst 250 Meter und ist damit das höchste Haus der Stadt. Wurde 2014 eröffnet. Hat auch schon Mieter.

EINARMIGE BANDITEN – Für das kleine Glücksspiel hieß es Anfang 2015: Game Over. Zockerautomaten sind seit Jahresbeginn verboten. Stadträtin Ulli Sima schritt persönlich zur Verschrottung. (siehe auch: Copa Cagrana).

FUSSGÄNGERAMPELPÄRCHEN – Wurden anlässlich des Song Contests 2015 montiert. Sorgten international für größeres Medienecho als das Wettsingen selbst.

GÖTTER IN WEISS – Fochten intern und mit Stadträtin Sonja Wehsely einen Gehaltskampf aus und drohten u.a. mit Spitälerstreik. Letztlich blieb es dank Einigung bei einer Protest-Prozession.

Von Hauptbahnhof bis Parkpickerl

HAUPTBAHNHOF – Die größte Bahnstation des Landes wurde am 10. Oktober 2014 offiziell eröffnet. Erste Reisende wurden von Minister Alois Stöger nach Wulkaprodersdorf und Pamhagen verabschiedet.

INNENSTADT – Wird von Ursula Stenzel regiert, die mit DJ Mandy gebrochen hat (siehe: Juraczka, Manfred) und von Heinz-Christian Strache daraufhin mit einem Handkuss empfangen wurde.

JURACZKA, Manfred – Ehemaliger DJ (“Mandy”). Spielt seit 2012 in der Wiener ÖVP die erste Geige.

KRAUSS, Maximilian – Schlagender Burschenschafter, der doch nicht Vizepräsident im Stadtschulrat wurde. Möchte dort inzwischen nicht einmal Präsident werden, weil er den Posten für unnötig hält.

LEHRER – Sind Dienstagmittag mit der Arbeit fertig. Diese Berechnung von Bürgermeister Häupl sorgte für schlimmste Konsequenzen. Rote Pädagogen riefen zum Boykott des 1. Mai auf.

MARIAHILFER STRASSE – Größte Einkaufsstraße des Landes (siehe auch: Neue Mariahilfer Straße)

NEUE MARIAHILFER STRASSE – Größte Einkaufsstraße des Landes, die zur Begegnungszone mit inkludierter Fußgängerzone wurde. Die rote Busspur und der Radweg, der nur eine Empfehlung war, sind leider schon wieder Geschichte.

OBERLAA – Verfügt über eine Konditorei, eine Therme und ab 2017 auch über einen U1-Anschluss. Die geplante Verlängerung nach Rothneusiedl wurde abgeblasen, da Frank Stronach sich nicht dort mit einem Stadion, sondern im Parlament mit einer Partei verewigen wollte.

PARKPICKERL – Die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung auf äußere Bezirke war 2012 das erste große Aufregerthema der rot-grünen Koalition. Damals dachte Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou, dass es nicht schlimmer kommen könne. Lol. (siehe auch: Neue Mariahilfer Straße)

Highlights der letzten 5 Jahre in Wien

QUARTER, Media – Das Stadtentwicklungsgebiet Neu Marx wird ohne den ORF auskommen müssen. Dafür engagieren sich andere: Die Frau des inzwischen verstorbenen kasachischen Botschafters in Österreich, Rakhat Aliyev, war eine Investorin.

RUCK, Walter – Ein solcher geht seit 2014 durch die Wirtschaftskammer Wien. Der neue Präsident, der auf Brigitte Jank folgte, möchte gerne am Sonntag einkaufen.

STADTHALLENBAD – War während der Legislaturperiode schwach besucht. War allerdings auch meist geschlossen. Wurde nach vierjähriger Renovierungspause im Jahr 2014 wieder eröffnet.

THE MAKEMAKES – Spielten als bis dato letzte heimische Band in einer restlos ausverkauften Wiener Stadthalle. Hatten aber Pech: Das Klavier fing Feuer. Null Punkte.

U5 – Die legendäre Phantom-U-Bahn-Linie wird Wirklichkeit. Dafür verschwinden die Fahrer. Das erste Teilstück der türkisen Linie soll 2023 in Betrieb gehen.

VAN DER BELLEN, Alexander – Grüner Professor. Schaffte mittels Vorzugsstimmen 2010 den Einzug in den Gemeinderat. Verzichtete umgehend auf selbigen. Nach kurzer Bedenkpause ließ er sich bereits 2012 umstimmen.

WANDA – Seit Monaten Band der Stunde. Wollen 2016 die Stadthalle füllen (siehe auch: The Makemakes).

X – Der Buchstabe, dem man dem Bezirksvorsteher-Methusalem von Döbling, Adi Tiller, nicht für ein U vormachen kann. Behauptet er jedenfalls in der aktuellen Wahlkampagne.

YOKO ONO – War auch in Wien (2012, Gartenbaukino)

ZIESEL – Building Ziesel-Bridges war zwecklos: In Stammersdorf weigert sich eine Nager-Population, ihr angestammtes Revier zu verlassen, auf dem Neubauten errichtet werden sollen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen