Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiederbelebung unmöglich: Team Stronach ist endgültig Geschichte

Der wilde Abgeordnete Leopold Steinbichler möchte das Team Stronach wiederbeleben.
Der wilde Abgeordnete Leopold Steinbichler möchte das Team Stronach wiederbeleben. ©APA/HANS PUNZ
Der wilde Abgeordnete Leopold Steinbichler versucht eine Wiederbelebung des Team Stronach. Dies ist laut Parlamentsdirektion jedoch unmöglich - der Parlamentsklub Team Stronach ist nämlich schon aufgelöst.
Team Stronach verliert Klubstatus
Lugar kandidiert für die FPÖ

Eine “Wiederbelebung” des Team Stronach-Klubs ist rechtlich nicht möglich, so die Parlamentsdirektion. Der Parlamentsklub des Teams Stronach sei bereits aufgelöst, die “Wiederbelebung” wäre daher ein Neugründung, eine solche sei aber nur im ersten Monat nach Konstituierung des Nationalrats erlaubt, hieß es am Samstag zur APA. Das Team Stronach wird also definitv nicht zur Nationalratswahl 2017 antreten.

Steinbichler versucht weiterhin Rettung des Team Stronachs

Steinbichler meinte hingegen, es mache einen Unterschied, ob ein Klub neugegründet werde oder es sich um einen bestehenden handle. Es müsste jedenfalls jemand sein, der schon einmal Klubmitglied des Teams Stronach war, so Steinbichler zur APA. Er wolle nun nach der Absage von Marcus Franz andere ehemalige Team Stronach-Mandatare ansprechen.

Die Möglichkeit Abgeordneter, sich im Nationalrat zu einem Klub zusammenzuschließen, wurde 2013 – übrigens wegen der außertourlichen Klubgründung des Teams Stronach 2012 – erheblich eingeschränkt. Die Gründung eines Klubs ist nun nur noch am Beginn einer Gesetzgebungsperiode erlaubt.

APA/Red.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Wiederbelebung unmöglich: Team Stronach ist endgültig Geschichte
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen