Wahlkarten-Probleme: BP-Kandidaten Hofer und Van der Bellen fordern korrekte Durchführung

Die BP-Kandidaten melden sich zur Wahlkarten-Problematik zu Wort
Die BP-Kandidaten melden sich zur Wahlkarten-Problematik zu Wort - © APA
Im Zuge der jüngsten Wahlkarten-Probleme sehen beide Hofburg-Anwärter das Innenministerium hinsichtlich der raschen Fehlerbehebung gefordert.

Während FPÖ-Kandidat Norbert Hofer die Probleme als “unfassbar” bezeichnet und dadurch Gespött aus dem Ausland befürchtet, geht Alexander Van der Bellen davon aus, dass eine rechtzeitige Lösung seitens des Innenministeriums kommen wird.

Wahlkarten-Probleme: Hofburg-Kandidaten äußern sich

“Nach den Problemen bei der letzten Wahl erwarte ich mir eine gesetzeskonforme Abwicklung”, hielt der frühere Grüne Bundessprecher in einem Statement gegenüber der APA fest. Hofer forderte “die Wahlbehörde auf, das umgehend in Ordnung zu bringen”. Er zeigte sich fassungslos, dass “nach den schwerwiegenden Fehlern, die dazu geführt haben, dass der Verfassungsgerichtshof die Wahl aufheben musste, wieder etwas passiert”. Einmal mehr kritisierte er, dass die Wahlaufhebung keine Konsequenzen an der Spitze der Wahlbehörde gehabt habe.

>> Alle Informationen zur BP-Wahl

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen