Studie zur Parkplatzsituation in Wien-Währing beschlossen

4Kommentare
Eine Studie soll die Parkplatzsituation in Wien-Währing analysieren.
Eine Studie soll die Parkplatzsituation in Wien-Währing analysieren. - © Vienna.at/ Alexander Blach
Nach der Bezirksvertretungssitzung in Währing freuten sich SPÖ und Grüne, dass auch die ÖVP der Durchführung einer Studie zur Parkplatzsituation im 18. Bezirk zugestimmt hat. Je nach Ergebnis könnte diese auch die Einführung des Parkpickerls nach sich ziehen.

“Ich freue mich sehr, dass die Bezirks-ÖVP in der heutigen Bezirksvertretungssitzung dem von SPÖ und Grünen eingebrachten Antrag zur Anfertigung einer Studie zur derzeitigen Parkplatzsituation in Währing zugestimmt hat. Damit zeigt Bezirksvorsteher Karl Homole, dass ihm an einer sachlichen Evaluierung der Parkplatzsituation im Bezirk liegt und dass er die Ergebnisse der Erhebung anerkennen wird”, so der Währinger SP-Bezirksparteiobmann Fritz Strobl in einer Aussendung am Mittwochnachmittag.

Unterschriften für Parkpcikerl in Währing

Nachdem ÖVP, FPÖ und ÖAMTC monatelang Unterschriften gegen das Parkpickerl gesammelt haben, sammelt die SPÖ-Währing jetzt Unterschriften für ein Parkpickerl in Währing. “Ich bin mir sicher, dass Bezirksvorsteher Homole auf Basis der Ergebnisse der Studie, die Notwendigkeit eines raschen Handelns im Sinne aller Währingerinnen und Währinger erkennen und entsprechende Maßnahmen treffen wird. Das aktuelle Parkplatzchaos muss raschest möglich ein Ende haben”, meinte Strobl abschließend.

Weitere Informationen zum Thema Parken in Wien finden Sie in unserem Special.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel