Olympia-Looping: Achterbahn mit fünf Loopings wird neue Attraktion im Prater

Ab Montag, den 14. März wird im Wiener Prater die größte transportable Stahlachterbahn der Welt aufgebaut. Der Olympia-Looping soll fünf Loopings haben und benötigt dazu 1.250 Meter Schiene.

Wie der ORF.at berichtet eröffnet der Olympia Looping bereits am Osterwochenende. Optisch soll die Achterbahn, der Firma Barth, an das Olympia-Logo erinnern. Aufgebaut wird die neue Attraktion in der Nähe des Blumenrades.

Neue Achterbahn im Prater

Der Olympia-Looping feierte seine Premiere beim Oktoberfest 1989 in München. Die Achterbahn soll mit bis zu hundert Stundenkilometer unterwegs sein, auf die Fahrgäste sollen Beschleunigungen von bis zu 5,2 g wirken. Wie  viel das Vergnügen die Fahrgäste im Wiener Prater kosten wird, ist derzeit noch nicht klar.

In diesem Jahr wird der 250. Geburtstag des Areals gefeiert. Im Wien Museum gibt es dazu eine eigene Ausstellung.

>> Neue Attraktionen im Wiener Prater geplant

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen