ÖVP kritisiert Dirty-Campaigning – SPÖ distanziert sich weiter von Tal Silberstein

Der SPÖ-Berater Tal Silberstein wurde in Israel festgenommen
Der SPÖ-Berater Tal Silberstein wurde in Israel festgenommen - © APA/AFP/JACK GUEZ
Am Samstag hat die SPÖ neuerlich betont, dass sie entgegen den neuerlichen Vorwürfen der ÖVP nicht für Dirty Campaigning stehe. So krame die Volkspartei Konzepte des vormaligen SP-Beraters Tal Silberstein aus dem Juni als vermeintlichen Beleg hervor – wogegen sich die Kanzlerpartei entschieden verwehrt.

Dabei habe die SPÖ die Zusammenarbeit mit diesem (nach seiner vorübergehenden Festnahme, Anm.) doch bereits Mitte August beendet.

ÖVP fordert von SPÖ Dirty-Campaigning-Stopp

Die Volkspartei hatte die SPÖ aufgefordert, ihr “Dirty Campaigning” gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz zu beenden. Anlass ist ein Bericht des “profil”, wonach der vormalige SPÖ-Berater Tal Silberstein Negativ-Videos gegen den Außenminister in Auftrag gegeben hatte. Generalsekretärin Elisabeth Köstinger meint nun, die SPÖ sei aufgerufen, die Methoden ihres “Wahlkampf-Gurus” unverzüglich einzustellen.

Die Agentur, die die Videos hergestellt hat, sei die Wahlkampf-Agentur der SPÖ. Daher verstehe sie nicht, was die SPÖ meine, wenn sie sage, sie hätte die Videos nicht direkt beauftragt: “Und dass diese nur für den internen Gebrauch sind, ist ebenfalls unglaubwürdig, zumal einiges davon bereits veröffentlicht wurde”, so Köstinger.

FPÖ sieht ein “peinliches Schmierentheater” von SPÖ und ÖVP

Ein “peinliches Schmierentheater” von SPÖ und ÖVP erkennt wiederum FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl und stellt “SPÖ-Hassvideos” und “Frontalkuscheln” zwischen den Ministern Sebastian Kurz (ÖVP) und Hans Peter Doskozil (SPÖ) nebeneinander. Kickl ist überzeugt, dass eine Neuauflage von Schwarz-Rot nach der NR-Wahl unmittelbar bevorstehe.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen