Nach Kehat-Abgang: Wer bei Austria Wien die Lücke füllen soll

Austria-Trainer Thorsten Fink setzt auf Nachwuchstalent Dominik Prokop.
Austria-Trainer Thorsten Fink setzt auf Nachwuchstalent Dominik Prokop. - © APA/Herbert Neubauer
Zwei Tage nach Maccabi Haifa hat nun auch die Wiener Austria die Rückkehr von Roi Kehat nach Israel bestätigt. Ersatzmann soll keiner geholt werden.

Die Wiener Austria hat den Abgang von Mittelfeldspieler Roi Kehat am Donnerstag bestätigt. Der 24-jährige Israeli kehrt nach endgültiger Klärung aller Formalitäten in seine Heimat zu Maccabi Haifa zurück. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Maccabi hatte den Transfer bereits am Dienstag vermeldet.

Kehat kam in etwas mehr als einem Jahr in Wien nicht auf die erhofften Einsatzzeiten. Man habe “auf dieser Position mit Alex Grünwald und dem Ausnahmetalent Dominik Prokop, der in den vergangenen Monaten richtig durchgestartet ist, zwei sehr gute österreichische Spieler, die von uns auch forciert werden”, erklärte Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt.

Auch Trainer Thorsten Fink sieht nach dem Abgang von Kehat keinen Handlungsbedarf. “Wir haben uns dazu entschieden, auf Dominik Prokop zu setzen, dem als ÖFB-U19-Teamspieler einfach die Zukunft gehört”, wurde der Deutsche in einer Klubaussendung zitiert. Die Austria gastiert als Tabellenvierter der Bundesliga am Sonntag (16:30 Uhr, live auf ORF eins, Sky und im VIENNA.at-Liveticker) beim Dritten Sturm Graz.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung