Nach der Wahl: So läuft der Dienstag für Hofer und Van der Bellen

Akt.:
Der unterlegene Kandidat Norbert Hofer (l.) und der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen.
Der unterlegene Kandidat Norbert Hofer (l.) und der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen. - © APA/Joe Klamar, APA/Georg Hochmuth
Der designierte Bundespräsident Alexander van der Bellen trifft am Tag nach der Stichwahl seinen zukünftigen Vorgänger, die FPÖ wird über die nächsten Schritte beraten.

Am Tag nach seinem Sieg bei der Bundespräsidentenwahl trifft der Grüne Alexander Van der Bellen gleich seinen künftigen Vorgänger. Heinz Fischer empfängt ihn am Dienstag um 12:00 Uhr in der Präsidentschaftskanzlei. Die FPÖ prüft unterdessen in einer Sitzung des Bundesparteivorstands, ob sie die Wahl anfechten will.

FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl hatte gemeint, man werde diesen Schritt ergreifen, wenn es Hinweise auf “Missstände substanzieller Art” gebe. Nach der Sitzung wird auch der gescheiterte Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer ein Statement abgeben.

Eine Premiere gibt es im dichten innenpolitischen Terminkalender im Bundeskanzleramt, wo Neo-Kanzler Christian Kern (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) erstmals gemeinsam nach dem Ministerrat vor die Presse treten wollen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung