Mögliche BP-Wahl-Verschiebung: Treffen mit Klubdirektoren am Sonntagabend

Unter anderem bei den Gesprächen am Sonntagabend: Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP)
Unter anderem bei den Gesprächen am Sonntagabend: Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) - © APA/HERBERT NEUBAUER
Auf politischer Ebene laufen kurz vor der sich abzeichnenden Verschiebung der Präsidentenstichwahl die Gespräche auf Hochtouren. Wie Sobotka-Sprecherin Katharina Nehammer bestätigte, findet am Sonntagabend um 18.00 Uhr im Innenministerium ein Treffen mit den Klubdirektoren der Parlamentsparteien statt.

Dabei sind Juristen und Experten von Innenministerium und Bundeskanzleramt. Im Anschluss daran ist auch ein Gespräch zwischen Kanzleramtsminister Thomas Drozda (SPÖ) und Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) geplant.

Sobotka äußerte mögliche BP-Wahl-Verschiebung

Sobotka hatte sich bereits am Samstag skeptisch gezeigt, dass am 2. Oktober planmäßig gewählt werden kann. Die Entscheidung will er am Montag um 11.00 Uhr in einer Pressekonferenz bekanntgeben.

Der Klubdirektor der NEOS, Stefan Egger, sagte der APA, das Innenministerium habe kurzfristig zu sich eingeladen. In der Einladung stehe lediglich, dass es um die Bundespräsidentenwahl gehe und es dringend sei. Laut Egger dient das Treffen zur Vorbereitung einer Runde der Klubobleute am Montag um 12.00 Uhr.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen