Lugner und sein Katzi – Trennung oder Sieg der Vernunft?

Akt.:
1Kommentar
Lugner und Katzi in glücklichen Tagen - vielleicht wird's ja wieder ...
Lugner und Katzi in glücklichen Tagen - vielleicht wird's ja wieder ... - © eraffe.at
Derzeit hat Richard Lugner ja alle Hände voll mit dem Opernball zu tun – da bleibt wenig Zeit fürs Privatleben. Nicht zu bestreiten ist aber, dass es zwischen ihm und Katzi kriselt. Der Baumeister verriet uns, wie es derzeit um die beiden steht.

Eins stellt Richard Lugner in unserem Gespräch gleich einmal klar: Katzi und er sind derzeit zusammen, Trennungsgerüchte glatt erfunden. Dass es Schwierigkeiten gibt, will er aber nicht beschönigen.

Keine Zeit für Katzi-Gespräch

Dass eine Trennung, oder besser gesagt: eine “Veränderung” zwischen ihm und Anastasia im Raum stehe, ging ja schon mehrfach durch die Medien. Lugner hat aber derzeit nach eigener Aussage schlicht zu wenig Muße, bzw. “nicht die Zeit” sich damit zu beschäftigen – schließlich steht der Opernball in Kürze bevor, und die Organisation bzw. Einladung seines Ballgastes gestaltet sich nicht gerade einfach. Er habe “viel um die Ohren” und werde das Gespräch mit Katzi über die gemeinsame Beziehung in aller Ruhe dann suchen, wenn der Ball-Trubel vorbei sei.

Urlaub eher “nicht schön”

Auf den Urlaub angeprochen, den die beiden kürzlich gemeinsam auf den Malediven verbrachten, gibt sich Lugner jedoch enttäuscht. Dieser sei “nicht gerade schön” gewesen, da sich Anastasia hinter seinem Rücken beim Hotelarzt Abführmittel besorgt habe. Und das, obwohl sie inzwischen nur noch 36 Kilo auf die Waage bringe. Lugner spricht von seiner Besorgnis und gibt an, dass er hoffe, dass Katzi vernünftig werde. Denn dieses Verhalten sei “an der Grenze des Verträglichen”.

Er wolle keine Partnerin haben, die “süchtig” sei. Zudem sei es für ihn wichtig, sich mit seiner Freundin bei Events zeigen zu können – und Anastasia verweigere oftmals, ihn dabei zu begleiten. Auch ob sie zum Opernball kommt, scheint noch nicht festzustehen.

Lugner: “Sie muss vernünftig werden”

Lugner abschließend: “Wenn Vernunft einkehrt, wird’s uns weiter geben, wenn es nicht steuerbar ist, wird’s problematisch.” Bleibt also abzuwarten, welches Ergebnis ein Gespräch der beiden nach dem Opernball bringen wird – noch ist ein Happy-End zwischen Lugner und seinem Katzi ja nicht ausgeschlossen …

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung