Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

LT-Wahl: Abwerzger kritisiert "unerträgliches Schweigen" von Platter zur "Causa ORF Tirol"

Der Spitzenkandidat der FPÖ Abwerzger kritisiert Platters Schweigen zur Causa ORF Tirol.
Der Spitzenkandidat der FPÖ Abwerzger kritisiert Platters Schweigen zur Causa ORF Tirol. ©APA (Sujet)
Nach dem umstrittenen ORF-Beitrag über den Tiroler FPÖ-Wahlkampf geht der freiheitliche Spitzenkandidat Markus Abwerzger zwölf Tage vor der Landtagswahl auf direkte Konfrontation mit Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP). Abwerzger kritisierte dessen "Schweigen" in der "Causa ORF Tirol" per Aussendung am Dienstag als "unerträglich".
Aufregung um Abwerzger
"Manipulationsskandal"
Elefantenrunde ohne Liste Fritz?
ORF-Landesdirektor entschuldigt sich

“Wann distanziert sich Platter endlich von den Vorfällen und nimmt Stellung”, fragte der Tiroler FPÖ-Chef zudem. Platter hatte am vergangenen Samstag in einer von der “Tiroler Tageszeitung” veranstalteten Diskussion der Spitzenkandidaten im Zusammenhang mit dem ORF-Bericht gemeint, dass Antisemitismus in Tirol nichts verloren habe: “Solche Diskussionen müssen sofort beendet werden. Da muss man sofort einschreiten und sagen: Diese Diskussion ist in Tirol nicht zulässig.” Sowohl Politik als auch Medien müssten alles daran setzen, dass derartige Dinge in Tirol keinen Platz haben, so der Landeshauptmann.

>> Alle Infos und Nachrichten zur Landtagswahl in Tirol

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Landtagswahl Tirol
  • LT-Wahl: Abwerzger kritisiert "unerträgliches Schweigen" von Platter zur "Causa ORF Tirol"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen