Fredy Bickel über Gerücht: Warum Marcel Koller nicht Rapid-Trainer wird

Akt.:
Marcel Koller ist laut Sportdirektor Fredy Bickel kein Thema bei Rapid.
Marcel Koller ist laut Sportdirektor Fredy Bickel kein Thema bei Rapid. - © APA/Herbert Neubauer, AP Photo/Kerstin Joensson
Im Rahmen des Länderspiels zwischen Österreich und Georgien kam das Gerüchte auf, wonach Teamchef Marcel Koller Trainer bei Rapid Wien werden könnte. Sportdirektor Fredy Bickel hat sich dazu geäußert.

Nachdem die österreichische Nationalmannschaft mit dem 1:1 gegen Georgien wohl die letzte Chance auf die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland verspielt hat, ist auch die Zukunft von Marcel Koller als Teamchef völlig ungewiss.

Innerhalb der nächsten Tage soll ein Gesprächstermin mit der ÖFB-Führung fixiert werden, für beide Seiten – ÖFB-Präsident Leo Windtner und Koller selbst – sei der Ausgang dieser Unterredung völlig offen. Dies beteuerten beide nach dem Länderspiel in Wien.

Koller zu Rapid? Das sagt Fredy Bickel

Indes machte rund um das Match ein Aufmerksamkeit erregendes Gerücht die Runde, wonach Koller neuer Trainer beim SK Rapid werden könnte. Gegenüber dem Onlineportal 90minuten.at nahm SCR-Sportdirektor Fredy Bickel dazu Stellung: “Da wir voll von Goran Djuricin überzeugt sind, stellt sich die Frage nach einem Nachfolger überhaupt nicht”, machte Kollers Schweizer Landsmann unmissverständlich klar.

“Marcel Koller ist natürlich ein hervorragender Trainer, dem ich auch persönlich sehr verbunden bin. Für den SK Rapid ist er aber heute und jetzt definitiv kein Thema, vielmehr wünsche ich ihm für die kommenden beiden Länderspiele, in denen es im Oktober noch um wichtige Punkte für die österreichische Nationalmannschaft geht, viel Erfolg”, so Bickel weiter.

Fraglich ist zudem, ob Rapid überhaupt auf einen derart teuren Trainer setzen würde. Die unglücklichen Personalentscheidungen nach der Entlassung von Zoran Barišić kosteten den Verein viel Geld, erst der Verkauf von Innenverteidigertalent Maximilian Wöber zu Ajax Amsterdam in diesem Sommer füllte die Klubkassa wieder auf. Kollers Gehalt beim ÖFB soll laut Finance Football 1,5 Millionen Euro pro Jahr betragen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen