FPÖ ortet Opernball-Skandal wegen “Weichselbrauns Entgleisung gegenüber Ursula Stenzel”

Akt.:
2Kommentare
Das ORF-Moderatoren-Duo Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider hatten in der Opernball-Nacht flotte Sprüche parat. Einer dürfte der FPÖ besonders sauer aufgestoßen sein. Nun wird ein Opernball-Skandal geortet.

Während des Interviews mit Harald Serafin blendete der ORF ein Interview aus dem Jahr 1985 ein. Damalige ORF-Moderatorin des Opernballs: Die heutige FPÖ-Politikerin  und frühere Bezirksvorsteherin des ersten Bezirks Ursula Stenzel. Nach der Rückblende gab Weichselbraun ein trockenes: “„Ich frage mich, was aus der Interviewerin geworden ist. Wahrscheinlich nicht viel”, zum besten.

Mirjam Weichselbraun am Opernball gegen Ursula Stenzel

Nun ortet die FPÖ einen handfesten Opernball-Skandal: “Wir werden die gestrige skandalöse Entgleisung von ORF-Opernball-Moderatorin Mirjam Weichselbraun gegenüber Ursula Stenzel vor den ORF-Publikumsrat bringen”, kündigte FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl an. Es stehe der Moderatorin eines öffentlich-rechtlichen Senders nicht zu, vor laufender Kamera und einem Millionenpublikum eine derart abfällige Bemerkung über Dritte zu machen, in diesem Fall über eine hochverdiente langjährige ZIB-Moderatorin, höchst erfolgreiche Politikerin und Landtagsabgeordnete der FPÖ Wien. “Das ist hochgradig unprofessionell und steht in krassem Widerspruch zum öffentlich-rechtlichen Auftrag des ORF”, so Kickl.

Doch nicht nur Ursula Stenzel bekam harsche Worte und flotte Sprüche zu spüren. Richard Lugners Frau Cathy wurde von Mirjam Weichselbraun kurzer Hand mit einem Ferrero Rocher verglichen und auch andere Besucher, wie auch die Prominenz aus der Politik, mussten sich den lustig gemeinten Aussagen stellen.

Die Reaktionen auf Twitter:

Alle Infos und Bilder zum Wiener Opernball 2016.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel