Estibaliz C.: Vater holte Baby Rolando zu sich

Akt.:
Estibaliz C. durfte ihr Kind nach der Geburt nicht behalten - nun ist es beim Vater
Estibaliz C. durfte ihr Kind nach der Geburt nicht behalten - nun ist es beim Vater - © APA
Nun ist es offiziell: Der Lebensgefährte der früheren Eissalon-Besitzerin Estibaliz C. holte am Dienstagvormittag das gemeinsame Kind aus dem Preyer’schen Kinderspital ab. Klein Rolando ist nun in der Obhut des Vaters.

Am Dienstagvormittag war es soweit: Der Sohn der unter Doppelmord-Verdacht stehenden früheren Eissalon-Besitzerin Estibaliz C. durfte von seinem Vater, dem Lebensgefährten der Inhaftierten, aus dem Preyer’schen Kinderspital abgeholt werden.

Estibaliz C.s Kind erst jetzt beim Vater

Wie die Kommunikationschefin des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV), Andrea Danmayr, der APA berichtete, wurde der Bub in die Obhut von Roland R. gegeben. Damit widerlegt Danmayr Angaben des Magazins “News” vom Montagabend, denen zufolge das Kind bereits am Montag vom Vater abgeholt worden sei. Der Vater hatte Baby Rolando bereits mehrfach im Krankenhaus besucht, zuletzt am Montag.

Nach der Geburt ohne Kind zurück in U-Haft

Die 32-Jährige des Doppelmordes Verdächtige hatte das Kind in der vergangenen Woche zur Welt gebracht. Der Bub wurde ihr gleich nach der Geburt abgenommen. Am Freitag ist Estibaliz C. bereits wieder in die Justizanstalt Wien-Josefstadt zurückgekehrt, wo sie sich in U-Haft befindet.

Die Frau steht im Verdacht, 2008 ihren deutschen Ex-Mann und 2010 ihren Ex-Liebhaber getötet zu haben. Die zerstückelten Leichen der beiden Männer waren Anfang Juni 2011 im Keller des Eissalons “Schleckeria” in Wien-Meidling, der Estibaliz C. gehörte, von Bauarbeitern entdeckt worden.

(apa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung