EM-Kader und Team-Portrait von Nordirland bei der EURO 2016

Akt.:
Kader und Teamportrait der nordirischen Nationalmannschaft.
Kader und Teamportrait der nordirischen Nationalmannschaft. - © AFP Photo/Paul Faith, wikipedia.com (2)
Der 23-Mann-Kader der nordirischen Nationalmannschaft für die Fußball-EM 2016 in Frankreich mit Rückennummern. Plus: Der Star, der Trainer und die mögliche Aufstellung der Briten.

Bisherige EM-Teilnahmen: 0
Größter Erfolg:

Die Inselkicker sicherten sich in souveräner Manier ihr erstes EM-Ticket und spekulieren in Frankreich mit dem Achtelfinale. “Eine harte Gruppe, aber eine, in der wir mithalten können”, sagte Coach Michael O’Neill angesichts der Gegner Deutschland, Polen und Ukraine.

Platz eins in einer Quali-Gruppe mit unter anderem Rumänien, Ungarn und Griechenland und nur einer Niederlage bescherte dem kleinsten der vier britischen Fußballverbände die erste Teilnahme an einem Großereignis seit der WM 1986, also seit genau dreißig Jahren. Bemerkenswert, dass die Nordiren diese Ziel als einziges aus einem der beiden letzten Töpfe gelostes Teams schafften. “Wir haben in der Qualifikation eine harte Gruppe überstanden. Das gibt uns viel Selbstvertrauen”, so O’Neill.

Die erstmalige Teilnahme an der kontinentalen Endrunde ist ohnehin schon ein Riesenerfolg. Denn bisher kann Nordirland lediglich drei WM-Teilnahmen (1958, 1982, 1986) vorweisen. Die Erinnerungen an das WM-Viertelfinale 1958 (0:4 gegen Frankreich) sind bei den jüngeren Generationen nicht mehr präsent.

Der Star: Steven Davis

Die meisten Spieler des nordirischen Kaders sind in Englands zweiter beziehungsweise Schottlands erster Liga aktiv, nur eine Handvoll von ihnen kickt in der Premier League. Einer davon ist Kapitän Steven Davis, der Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld, der seit vier Jahren beim FC Southampton engagiert.

Der 31-jährige Routinier gehört seit über einem Jahrzehnt der Nationalmannschaft an und feierte seine größten sportlichen Erfolge in Schottland. Dort wurde er mit den Glasgow Rangers dreimal Meister, einmal Cup- und zweimal Ligacupsieger.

Der Trainer: Michael O’Neill

Dem früheren Nationalspieler ist es seit seiner Amtsübernahme 2012 gelungen, eine durchschnittliche Truppe zu einem gefährlichen Kollektiv zu formen, das sich auch gegen stärkere Gegner nicht zu verstecken braucht. Prompt stellte man zwischen März 2015 und März 2016 mit zehn Spielen ohne Niederlage einen neuen Landesrekord auf.

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere arbeitete O’Neill zunächst im Finanzsektor. Zwei seiner vier Länderspieltore erzielte der frühere Mittelfeldspieler beim 5:3-Heimsieg über Österreich im November 1995.

Der Kader Nordirlands

Tor

1 Michael McGovern (Hamilton Academical, SCO)
12 Roy Carroll (Linfield FC)
23 Alan Mannus (St. Johnstone FC, SCO)

Verteidigung

2 Conor McLaughlin (Fleetwood Town, ENG)
4 Gareth McAuley (West Bromwich Albion, ENG)
5 Jonathan Evans (West Bromwich Albion, ENG)
6 Chris Baird (Derby County, ENG)
15 Luke McCullough (Doncaster Rovers, ENG)
17 Patrick McNair (Manchester United, ENG)
18 Aaron Hughes (Melbourne City, AUS)
20 Craig Cathcart (Watford FC, ENG)
22 Lee Hodson (Milton Keynes Dons, ENG)

Mittelfeld

3 Shane Ferguson (Millwall FC, ENG)
7 Niall McGinn (Aberdeen FC, SCO)
8 Steven Davis (Southampton FC, ENG)
13 Corry Evans (Blackburn Rovers, ENG)
14 Stuart Dallas (Leeds United, ENG)
16 Oliver Norwood (Reading FC, ENG)
19 Jamie Ward (Nottingham Forest, ENG)

Angriff

9 Will Grigg (Wigan Athletic, ENG)
10 Kyle Lafferty (Norwich City, ENG)
11 Conor Washington (Queens Park Rangers, ENG)
21 Josh Magennis (Kilmarnock FC, SCO)

Mögliche Aufstellung

VIENNA.at VIENNA.at ©

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen