Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die App der Woche: "The Rock Clock"

Dwayne Johnson hat seine App passend passend betitelt: "The Rock Clock"
Dwayne Johnson hat seine App passend passend betitelt: "The Rock Clock" ©Vienna.at
Dwayne "The Rock" Johnson hat jetzt eine App, kaum zu glauben. Überraschend zudem: Es ist keine Fitness-App, sondern ein Wecker, der natürlich "The Rock Clock" betitelt wurde und doch recht unterhaltsam ist. Nicht nur für Fans des Multitalentes interessant.

Die erste Frage, die sich dabei stellt: Wie kann eine Uhr bzw. ein Wecker unterhaltsam sein?

Persönliche Ziele und The Rock-Wecktöne

In Sachen Umfang gestaltet sich die “Rock Clock” recht reduziert und übersichtlich: Nach einer kleinen Einführung und Übersicht kann man eigene Ziele definieren, etwa mehr Sport zu betreiben oder gesünder zu essen. Die Wecker-Funktion gestaltet sich wie ebenfalls einfach, der Clou bei an der Sache sind dabei die Wecktöne. Bei der großen Auswahl finden sich von Dwayne Johnson eingesprochene oder gesungene Weckmelodien (etwa mit seinem Hund, begleitet mit einer Gitarre, etc), die beim Aufwachen zum schmunzeln einladen.

The-Rock-Clock-(2)
The-Rock-Clock-(2)
The-Rock-Clock-(3)
The-Rock-Clock-(3)
The-Rock-Clock-(4)
The-Rock-Clock-(4)

Nicht ausblendbar ist übrigens die voreingestellte Rock Time von Johnson selbst, die Aufschluss darüber gibt, wann der muskelbepackte Schauspieler an jedem Tag aufsteht und sein persönliches Training beginnt.

Keine Schlummerfunktion für Morgenmuffel

Kurze Videos begrüßen den App-Nutzer bei Bedarf und zeigen, was der Mann so alles unternimmt: Sei es ein Trainingsvideo oder eine morgendliche Begrüßung am Set des kommenden “Baywatch”-Films, Johnson steht hinter seinem Projekt und versorgt die User mit täglichen Schmankerl. Gut, dass er zudem gleichermaßen symphatisch wie lustig ist. Eine Schlummerfunktion für Langschläfer und morgens Unmotivierte bietet “The Rock Clock” übrigens nicht, logisch. Eine nette Abwechslung zu banalen Weckern, gratis noch dazu.

>> Hier gehts zur “The Rock Clock”-App im Play-Store

>> Hier gehts zur “The Rock Clock”-App im iTunes-Store

>> App-Tipp: “Snapseed”

>> App-Tipp: “Today Kalender”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Die App der Woche: "The Rock Clock"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen