Conchita Wurst Teil der heimischen Fachjury

ESC-Queen wird gemeinsam mit Madita, Julie Frost und österreichischen Medienvertretern ihr Votum
ESC-Queen wird gemeinsam mit Madita, Julie Frost und österreichischen Medienvertretern ihr Votum - © APA
In Sachen Song Contest wird es am Freitag, den 12. Februar ernst für die heimischen Hoffnungsträger: In der ORF-Show “Wer singt für Österreich?” wird der Vertreter für den diesjährigen Sangeswettstreit in Stockholm ermittelt.

Zehn Musiker sind mit von der Partie, präsentieren ab 20.15 Uhr auf ORF eins ihre Titel und zählen neben der Zuschauergunst auch auf die prominent besetzte Fachjury. Diese ist immerhin für 50 Prozent des Urteils verantwortlich.

Wurst in der ESC-Jury

Und mit ESC-Queen Conchita Wurst hat der ORF auch eine mehr als kompetente Jurorin gewinnen können. Neben ihr werden Kollegin Madita sowie Songwriterin Julie Frost genau hinhören. Den vierten Platz in der Jury besetzen heimische Medienvertreter. Deren Gemeinschaftsvoting wird von Stefan Weinberger (“Kronen Zeitung”), Astrid Hofer (“Österreich”), Anna Gasteiger (“Kurier”), Christiane Fasching (“Tiroler Tageszeitung”), Martin Fichter-Wöß (APA – Austria Presse Agentur), Marco Schreuder (ESC-Blogger, “derstandard.at”), Roland Bonimair (“TV-Media”) sowie Christian Ude (“Kleine Zeitung”), der auch als Jurysprecher die Auftritte in der Sendung kommentiert, kommen.

Die Punktevergabe der Jury

Jedes Jurymitglied vergibt pro Auftritt bis zu zehn Punkte, die dann zusammengerechnet werden. Daraus ergibt sich eine Reihung der zehn Acts, die schließlich in finale Jurypunkte umgerechnet wird: Der Topplatzierte erhält zehn Punkte, das Schlusslicht einen Punkt. Analog dazu erfolgt die Vergabe der Publikumspunkte, wobei die Fernsehzuschauer mittels Anruf oder SMS abstimmen können. Für die beiden Erstplatzierten des addierten Endstandes ist es damit aber noch nicht getan, steht doch ein “finales Speedvoting” an: Beide müssen nochmals ihren Song performen, und so obliegt es dann den Zuschauern, den ESC-Kandidaten mittels Televoting zu bestimmen.

“Wir sind stolz darauf, mit dieser Jury drei Persönlichkeiten aus dem nationalen und internationalen Musikbusiness gewonnen zu haben, die als Vierten den Vertreter der Song-Contest-affinen Medien zur Seite gestellt bekommen”, wird ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner in einer Aussendung zitiert.

> Alle Meldungen zum Song Contest im Überblick

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen