Bank Austria: Diese Gutscheine erhalten Kunden nach den Online Banking-Ausfällen

Von Daniela Herger
Das Online-Banking der Bank Austria funktionierte kaum - nun verschenkt die Bank Gutscheine
Das Online-Banking der Bank Austria funktionierte kaum - nun verschenkt die Bank Gutscheine - © APA
In den letzten Wochen gab es für Kunden der Bank Austria, die das Online Banking nutzen, immer wieder Grund für Ärger. Nach einer Server-Umstellung kam es wiederholt zu Ausfällen und Störungen. Nun entschuldigt sich die Bank mit 30 Euro-Gutscheinen, die ab Montag zur Verfügung stehen. VIENNA.AT weiß, wie Sie Ihren Gutschein bekommen, und welche Shops zur Wahl stehen.

Der Sinn der Umstellung beim Online Banking war ja eigentlich ein durchaus Positiver: Der Bank Austria-Mutterkonzern UniCredit wollte in der ganzen Gruppe seine IT-Welt vereinheitlichen, um damit auch die Sicherheit zu erhöhen, wie das Unternehmen betonte. Leider funktionierte das aber nicht so wie geplant.

Es kam ab der Umstellung, erstmals am 29. Oktober 2012, zu einem raschen Wechsel von Ausfällen, kurzzeitiger Wiederherstellung der Services, Entschuldigung durch die Bank und Zusicherung, dass man nun alles im Griff habe – nur, um Stunden oder Tage später erneut eine Störung beim Online Banking vermelden zu müssen.

Ärgernisse durch Online Banking-Störungen

Das Einloggen ins Bank Austria-Online Banking war wegen technischer Probleme, die praktisch täglich auftraten, in unzähligen Fällen verunmöglicht. Das Abrufen des eigenen Kontostandes ließ sich infolge der misslungenen IT-Umstellung ebensowenig durchführen wie Online-Überweisungen und Co. Die Homepage der Bank brach immer wieder komplett zusammen.

In manchen Fällen erhielten Arbeitnehmer, deren Arbeitgeber sein Konto bei der österreichischen Bank führt, nicht einmal ihr Gehalt überwiesen. Andere hatten Schwierigkeiten mit ihrer Hausverwaltung, weil sie die Miete nicht zeitgerecht überweisen konnten. Der Unmut der Betroffenen war naturgemäß groß – in sozialen Netzwerken machte man seinem Ärger Luft, viele drohten, die Bank zu wechseln.

Entschuldigung und Entschädigung

Mit einer öffentlichen Entschuldigung und einer Geste der Entschädigung wollte die Bank Austria daraufhin die Wogen glätten – und stellte sämtlichen Kunden in Aussicht, sich einen von diversen Einkaufsgutscheinen im Wert von 30 Euro als Entschädigung für die Störungen durch die IT-Panne Ende Oktober/Anfang November aussuchen zu dürfen. Kurz nach dieser Ankündigung kam es erneut zu Ausfällen – wie vermutet wurde, war der große Ansturm der Kunden, welche die Aktion nutzen wollten, dermaßen groß, dass der Server überlastet wurde.

Wie man zu seinem Einkaufsgutschein kommt, präzisiert die Bank Austria auf der inzwischen wieder funktionierenden Website ganz genau: Zugriff auf die Gutscheine hätten die 700.000 Onlinebanking-Kunden der Bank Austria erst ab der letzten Novemberwoche direkt nach dem Login ins Online-Banking. Die Gutscheine stehen ab diesem Zeitpunkt bis 23. Dezember 2012 zur Verfügung. Es könne aus Gutscheinen renommierter Unternehmen unterschiedlichster Branchen ausgewählt werden, das Spektrum reiche von Lebensmittelhandel, Einrichtungshäusern, Kosmetik, Weinhandel, Sportartikeln über Bücher bis hin zu Baumärkten, hieß es.

Diese 30 Euro-Gutscheine stehen zur Wahl

Am Montag, dem 26. November war es dann soweit, das Geheimnis wurde gelüftet. Unter den Gutscheinen der folgenden Unternehmen dürfen die Kunden der Bank Austria ihre Wahl treffen und sich über einen Gutschein im Wert von 30 Euro freuen:

Spar/Eurospar/Interspar, Billa, Bipa, Merkur, Penny Markt, Wein&Co., Tchibo/Eduscho, Hervis, Media Markt, DiTech, Leiner, kika, Thalia, Cineplexx, Marionnaud, H&M, Fleurop, baumaxx

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, die Summe von 30 Euro einem karitativen Zweck zukommen zu lassen – entweder der Caritas oder dem SOS-Kinderdorf.

Also, einfach wie gewohnt ins Online-Banking der Bank Austria einloggen, Gutschein wählen und nach Lust und Laune shoppen – oder mit gutem Gefühl spenden. VIENNA.AT wünscht viel Freude dabei!

(DHE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen