Zwidemu: 22-Jähriger schlug auf Wiener Polizisten ein

Der Platz zwischen den Museen wird auch Zwidemu genannt.
Der Platz zwischen den Museen wird auch Zwidemu genannt. ©APA
Zwischen dem naturhistorischen und dem kunsthistorischen Museum randalierte in der Nacht auf Montag ein betrunkener 22-Jähriger. Als die Polizisten eingriffen, attackierte er die Beamten.

Bei einer Streifenfahrt sind Polizisten in der Nacht auf Montag in der Wiener Innenstadt auf etwa sechs randalierende junge Männer aufmerksam geworden. Die offensichtlich Alkoholisierten grölten und gingen am Maria-Theresien-Platz in zwei Gruppen aufeinander los. Bei der Ausweiskontrolle näherte sich ein besonders aggressiver Betrunkener den Beamten immer wieder in Kampfstellung und versuchte dann auch zu flüchten. Dabei verletzte der 22-Jährige einen Polizisten.

22-Jähriger schlug auf Polizisten ein

Der Kroate beschimpfte die Beamten schon bei deren Ankunft. Als sie ihn aufforderten, sich auszuweisen ergriff der junge Mann die Flucht. Ein Polizist setzte nach, es kam zu einem Handgemenge. Beide Männer stürzten, der 22-jährige Betrunkene schlug dabei auf den Beamten ein. Schließlich wurde der aggressive Mann überwältigt und festgenommen. Er hatte 1,48 Promille Alkohol im Blut. Ein 26-jähriger Polizist erlitt bei der Festnahme eine Handverletzung und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Zwidemu: 22-Jähriger schlug auf Wiener Polizisten ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen