Zweiter EM-Einsatz für Schiedsrichter Konrad Plautz

Österreichs Spitzen-Referee Konrad Plautz kommt in der 13. Fußball-EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz zu seinem zweiten Einsatz.

Der 43-jährige Tiroler ist am Donnerstag von der UEFA-Schiedsrichter-Kommission in Basel für die Gruppe-A-Partie zwischen der bereits ausgeschiedenen Schweiz und den bereits im Viertelfinale stehenden Portugiesen am kommenden Sonntag (20.45 Uhr) im Baseler St. Jakob-Park nominiert worden. Assistiert wird er wieder von Egon Bereuter und Markus Mayr.

Plautz, ebenso wie das ÖFB-Team von Josef Hickersberger EM-Debütant, hatte am Dienstag das Treffen zur Gruppe D zwischen Spanien und Russland (4:1) geleitet und dabei eine ausgezeichnete Leistung geboten, der allerdings ein kleiner Schönheitsfehler anhaftete. Das vierte Tor der Spanien, das in der 90. Minute fiel und für Ausgang des Spiel keinen Einfluss mehr hatte, war von Cesc Fabregas aus Abseitsposition erzielt worden.

  • VIENNA.AT
  • Fussball-EM
  • Zweiter EM-Einsatz für Schiedsrichter Konrad Plautz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen