Zwei Wiener starben bei Autounfall

Symbolfoto &copy bilderbox
Symbolfoto &copy bilderbox
37-jähriger Wiener kam am Montag Abend vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit auf der S31 ins Schleudern und prallte gegen Brückenpfeiler - er und sein Beifahrer konnten nur noch tot geborgen werden.

Zwei Menschenleben forderte am frühen Montag Abend ein schwerer Verkehrsunfall auf der B16 bei Großhöflein (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) im Nordburgenland. Ein 37-jähriger Wiener kam mit seinem Pkw vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen einen Brückenpfeiler der S31. Der Lenker und sein ebenfalls aus Wien stammender Beifahrer konnten nur mehr tot aus dem Wrack geborgen werden, teilte die Sicherheitsdirektion Burgenland mit.


Zu dem Unfall kam es laut Exekutive gegen 18.15 Uhr. Als der aus Richtung Wulkaprodersdorf kommende Pkw ins Schleudern kam, verriss der Lenker das Steuer. Das Auto geriet zunächst auf die Gegenfahrbahn, landete im Straßengraben und stieß schließlich mit dem Dach gegen den Brückenpfeiler. Beim Anprall wurden der Lenker und sein 45-jähriger Beifahrer im Wagen eingeklemmt. Der herbei gerufene Notarzt konnte nur mehr den Tod der beiden Männer feststellen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zwei Wiener starben bei Autounfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen