Zwei uneheliche Töchter

Der verstorbene Prinz Bernhard der Niederlande hatte zwei uneheliche Töchter. Ein posthum veröffentlichtes Interview lüftet das Geheimnis.

„Ich habe sechs Töchter“, sagte der Prinz im Jahr 2001 in einem Interview mit der Zeitung „De Volkskrant“, das am Dienstag posthum veröffentlicht wurde. Die beiden bisher verheimlichten Töchter heißen demnach Alexia und Alicia.

Die Existenz von Alexia, einer 37-jährigen Französin, war schon bisher ein offenes Geheimnis in den Niederlanden. Von Alicia war dagegen nichts bekannt gewesen. Sie ist dem Interview zufolge rund 50 Jahre alt und lebt in den USA. „Sie soll in Ruhe gelassen werden“, sagte Prinz Bernhard in dem Interview.

Offiziell hatte der Prinz mit seiner Gemahlin Juliana vier Töchter: Die derzeitige Königin Beatrix sowie die drei Prinzessinnen Irene, Margriet und Christina. Prinz Bernhard war am 1. Dezember gestorben. Der beim Volk beliebte Prinz war am Sonntag unter großer Anteilnahme zu Grabe getragen worden.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Zwei uneheliche Töchter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.