Zwei Tote bei Anschlag auf Polizei in Lemberg

Bei einem Anschlag auf eine Polizeikaserne in der westukrainischen Großstadt Lemberg (Lwiw) sind mindestens zwei Mitglieder einer Spezialeinheit getötet worden. Eine nicht genauer geklärte Detonation habe einen Brand ausgelöst, teilte die örtliche Polizei am Donnerstagabend mit. Lokale Medien berichteten, vier Unbekannte in Zivil hätten eine Handgranate in das Gebäude geworfen.


Unklar war, ob es sich um Demonstranten oder Provokateure handelte. Die Stadt mit etwa 700.000 Einwohnern gilt als Hochburg radikaler Regierungsgegner. Erst vor kurzem waren dort bei der Erstürmung öffentlicher Gebäude Hunderte Schusswaffen erbeutet worden.

Zudem berichteten lokal Medien, dass in mehreren westukrainischen Städten ganze Polizeieinheiten zu den Regierungsgegnern überliefen. In den Gebieten Transkarpaten und Tschernowzy sowie im mittelukrainischen Poltawa sollen sich demnach die Einsatzkräfte komplett zu den Gegnern von Präsident Viktor Janukowitsch bekannt haben. Im antirussisch geprägten Westen haben nationalistische Kräfte eine politische Mehrheit.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Zwei Tote bei Anschlag auf Polizei in Lemberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen