AA

Zwei stark verweste Leichen in Wiener Wohnung entdeckt

Beschwerden über Geruchsbelästigung haben Mittwochabend in Wien-Leopoldstadt zur Entdeckung von zwei stark verwesten Leichen geführt. Wahrscheinlich handelt es sich um betagtes Ehepaar.

Bei den sterblichen Überresten, die von der Polizei mit Hilfe eines Leichenspürhunds in einem Mehrparteienhaus in der Praterstraße gefunden wurden, handelt es sich um einen Mann und eine Frau. Vermutlich sind es die Wohnungseigentümer, an die 80 Jahre alte Ehepartner.

Die Identifizierung stand wegen des schlechten Zustands der Leichen am Donnerstagvormittag noch aus, ebenso wie die Feststellung der Todesursache. Die deswegen angeordnete gerichtsmedizinische Untersuchung sollte im Lauf des Tages stattfinden.

Die Polizisten fanden die männliche Leiche in der Küche in Bauchlage vor. Die Frau lag auf dem Schlafzimmerboden am Rücken, sagte eine Sprecherin. Laut einem Ermittler sind beide Körper sehr stark verwest. Wie lange sie unbemerkt in der Wohnung lagen, sei schon wegen der zuletzt starken Wetterschwünge kaum einzuschätzen.

Die Untersuchung der Wohnung hat laut Polizei keinerlei Einbruchsspuren zu Tage gefördert. Die Eingangstür war von innen versperrt, der Schlüssel steckte. Auch etwas Bargeld und ein Sparbuch fand sich.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zwei stark verweste Leichen in Wiener Wohnung entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen