Zwei Raubüberfälle in Wien: Zwei Verdächtige festgenommen

Gleich zwei Fälle von Straßenraub spielten sich in Wien ab.
Gleich zwei Fälle von Straßenraub spielten sich in Wien ab. ©APA
Zwei Raubüberfälle spielten sich Freitagnachmittag sowie in der Nacht auf Samstag in Wien ab. In einem Fall wurden zwei Verdächtige festgenommen. Das Opfer erlitt eine Schädelprellung und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 23.50 Uhr wurde in Wien-Leopoldstadt bei der Augartenbrücke ein 31-jähriger von zwei zunächst unbekannten Männern attackiert. Die Täter schlugen und traten auf das Opfer ein, raubten ihm Bargeld und liefen davon. Im Rahmen einer Alarmfahndung konnten schließlich ein 23-Jähriger und ein 36-Jähriger – im Besitz der Beute – festgenommen werden. Das Opfer musste mit einer Schädelprellung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Thaliastraße: Mann von Räubern umzingelt

Ergebnislos war bereits am Nachmittag nach 16.00 Uhr die Fahndung nach drei Männern verlaufen, die bei der U-Bahnstation Thaliastraße einen 26-jährigen Mann mit einem Messer bedroht und ihm auf Englisch (“Give me, give me!”) zur Herausgabe der Wertgegenstände gezwungen hatten. Die Räuber liefen davon. Das Opfer blieb unverletzt, hieß es von Seiten der Polizei.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zwei Raubüberfälle in Wien: Zwei Verdächtige festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen