AA

Zwei Radfahrer tödlich verunglückt

Tödliche Radunfälle
Tödliche Radunfälle ©APA (Archiv/Webpic)
Ein schrecklicher Unfall hat sich am Donnerstagabend in Feldkirch ereignet. Ein LKW überrollte einen Radfahrer, der tödliche Verletzungen davontrug. Der 39-jährige Lustenauer LKW-Lenker hatte an einer Kreuzung den vor ihm stehenden 67-jährigen übersehen. Der LKW-Fahrer musste auf der Abbiegespur bei Rotlicht warten. Dabei achtete er nicht darauf, dass links vor ihm der Radfahrer zu stehen kam.

Als die Ampel auf Grünlicht schaltete und der LKW-Fahrer nach rechts abbog, stieß er den 67-Jährigen nieder. Er wurde vom hinteren linken Zwillingsreifen überrollt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

In Sitzenberg-Reidling (Bezirk Tulln) verunglückte indes in der Nacht auf Freitag ein 48-jähriger Radfahrer. Er wurde von einem Pkw erfasst und niedergestoßen. Der ebenfalls 48 Jahre alte Lenker des Autos war alkoholisiert. Er dürfte den anderen Verkehrsteilnehmer übersehen haben.

Laut Polizei war der Radfahrer gegen die Windschutzscheibe des Autos und dann in einen angrenzenden Acker geschleudert worden. Der schwerst verletzte Mann wurde wohl von den Rettungskräften reanimiert und in das Landesklinikum St. Pölten eingeliefert, wo er jedoch starb.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zwei Radfahrer tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen