AA

Zwei Pakistaner entgingen Hinrichtung

Zwei wegen Mordes zum Tode verurteilte Pakistaner sind ihrer Hinrichtung im letzten Moment entkommen. Zuvor hatte der pakistanische Präsident Gnadengesuche abgelehnt.

Die Angehörigen der Opfer hätten den im Jahre 1991 Verurteilten vergeben, als bereits ein Hinrichtungstermin festgelegt gewesen sei, berichtete der private pakistanische Fernsehsender Geo am Mittwoch.

Die islamischen Gesetze des Landes erlauben den Familien der Opfer aber, den Mördern zu vergeben und sie damit vor der Hinrichtung zu bewahren.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zwei Pakistaner entgingen Hinrichtung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.