Zwei neue Waldmüller-Gemälde

&copy Liechtensteinmuseum
&copy Liechtensteinmuseum
Das Liechtenstein Museum zeigt seit Mittwoch zwei neu angekaufte Waldmüller-Gemälde im Rahmen der Sonderausstellung „Klassizismus und Biedermeier“ ---> mehr zur Ausstellung.

Das Wiener Liechtenstein Museum zeigt seit Mittwoch im Rahmen seiner Sonderausstellung „Klassizismus und Biedermeier“ zwei neu für die Fürstlichen Sammlungen angekaufte Gemälde von Ferdinand Georg Waldmüller (1793-1865): „Mütterliche Ermahnung“ (1850) und „Wiedererstehen zu neuem Leben“ (1852) wurden im vergangenen Jahr aus Wiener und Schweizer Privatbesitz erworben.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Neuankäufe dienen laut dem Museum dem weiteren Ausbau des Biedermeier-Schwerpunktes der Sammlung und sollen in Wien gemeinsam mit den anderen Bildern der Schau bis zum 20. Februar gezeigt werden. Danach ist eine Präsentation im Kunstmuseum in Vaduz geplant.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zwei neue Waldmüller-Gemälde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen